improve consultimprove consult Newsletter

improve consult Newsletter 07/2014


improve consult – Mit der richtigen „sportlichen“ Taktik zurück zum Erfolg! Mit der richtigen „sportlichen“ Taktik zurück zum Erfolg! Die Rolle eines CRO`s ist vergleichbar mit der Stellung eines Fußballtrainers. Die richtige Taktik und Abstimmung der Mannschaft bestimmt den Erfolg des Teams. Sei es, aus der Defensive heraus zu agieren (Unternehmenssanierung) oder im Mittelfeld neue Ertragspotentiale zu erschließen (Unternehmens­restruktu­rierung) oder sodann in der Offensive (Unternehmens­optimierung) die Markt­chancen zu nutzen - immer steht der CRO als Taktgeber für sein Trainerteam und seine Mannschaft im Mittelpunkt der Entscheidungen und bestimmt die weitere Vorgehensweise auf dem Spielfeld.
improve consult – Wussten Sie schon?

Fußballfeld improve consult hat eine neuartige Darstellung für die Zuordnung der einzelnen Krisenphasen (strategische Krise, Erfolgs- und Liquiditätskrise) entwickelt.

Hierbei wird eine Analogie zum Fußball und zum Fußballfeld gezogen. Nicht zuletzt können die Krisensymptome wesentlich anschaulicher und transparenter zugeordnet werden.

Sprechen Sie uns an, gerne erläutern wir Ihnen diesen Ansatz (auch als Vortrag möglich).

 

improve consult – Abgrenzung Fortbe­stehungsprognose und Sanierungsgut­achten


Durch das Finanzmarktstabilisierungsgesetz hat sich der Einfluss der Fortbestehungs­prognose im Rahmen der Insolvenzreifeprüfung deutlich erhöht. Die Fortbestehungs­prognose ist im Rahmen des §19 InsO Tatbestandsmerkmal bei der Prüfung des Insolvenzgrundes der Überschuldung. In der Fassung des Finanzmarkt­stabilisierungs­gesetztes(FMStG) ist die Fortbestehungsprognose für sich genommen geeignet, den Insolvenzgrund der Überschuldung auszuschließen oder zu beseitigen. Betreffend den Aufbau einer Fortbestehungsprognose und deren Inhalt haben sowohl Rechtsprechung als auch das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) Grundsätze aufgestellt. So genügen zum Beispiel allgemein gehaltene Empfehlungen von Selbstverständlichkeiten im Gutachten nicht diesen Mindestanforderungen (vgl. OLG Dresden, Urteil vom 21.9.2004-2 U 1441/04).

Der IDW S 6 unterscheidet zwischen Sanierungsgutachten und Fortbestehungs­prognose wie folgt:

  • Im Rahmen der Fortbestehungsprognose werden Maßnahmen zur Herbeiführung bzw. Sicherstellung der Fortführungsfähigkeit im Sinne einer positiven Fortführungsprognose dargestellt. Diese sagt aus, dass sich die Bestandsgefährdung des Unternehmens, also insbesondere die Gefahr des Eintritts von Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, mindestens für das laufende Jahr und das folgende Jahr abwenden oder beheben lässt. Die Fortbestehungsprognose umfasst somit nicht nur die rein liquiditätsorientierte Prognose, sondern darüber hinaus auch eine Reinvermögensvorschau, um zu beurteilen, ob sowohl die Zahlungsfähigkeit als auch eine Schulden deckende Vermögensmasse für den Prognosezeitraum sichergestellt sind.

  • Demgegenüber stellt ein Sanierungsgutachten im Sinne des IDW S 6 auf die Erlangung einer nachhaltigen Wettbewerbsfähigkeit ab.

Grundsätzlich bestehen jedoch an einer Fortbestehungsprognose die gleichen Anforderungen wie an die Erstellung eines vollumfänglichen Sanierungsgutachtens, allerdings mit den vorstehend beschriebenen unterschiedlichen Zielrichtungen.

Die Beratungsexpertise von improve consult umfasst sowohl die Erstellung einer belastbaren Fortbestehungs­prognose als auch die Erarbeitung eines Sanierungs­gutachtens. Ergänzt wird dieses Know-how bei der improve consult durch eine stark ausgeprägte Umsetzungskompetenz.

 
 
© 2013 improve consult | Home |Newsletter | Datenschutz | Impressum